Blutgrätsche

#Fussball #HalaMadrid #Blog

Menü Schließen

Seite 2 von 5

¡Gracias, Pep!

Er ist das Thema 2015: Pep Guardiola. Verlängert er oder verlängert er nicht? Folgt er dem Ruf des Geldes nach England oder bleibt er in Deutschland? Mittlerweile wissen wir, er verlängert nicht. Carlo Ancelotti wird seinen Posten übernehmen und versuchen, seine grandiose Arbeit fortzuführen. Pep schaffte es, seine Ideen an die Mannschaft weiterzugeben und er brachte die München sportlich voran. Ein Rückblick auf die Guardiola-Ära in München.

weiterlesen

Real Madrid: Ein Wunschzettel für 2016

2015 ist und war ein verlorenes Jahr für Real Madrid. Statt gemeinsam mit den Fans den Gewinn der Champions League und Liga zu feiern, setzte es monatelang Pfiffe gegen das Team, woraufhin der Vorstand ausgerechnet Erfolgscoach Ancelotti als Bauernopfer auserkor. Titel wurden ebenso wenig wie die Duelle am Transfermarkt gewonnen, zudem erscheint der Vorstand unsicherer denn je. Welche Lehren aus 2015 gezogen werden können, um nicht noch ein 2015 zu erleben.

weiterlesen

Es kann nur einen geben

Eigentlich ist dieser Artikel unnötig. Über die möglichen Gewinner einer Wahl zu schreiben, deren Ergebnis schon seit einem halben Jahr feststeht. Dennoch, im Folgenden ein kurzer Überblick über die Leistungen der Top-3 des Ballon d’Or 2016 und ihre Gewinnchancen.

weiterlesen

Make Real Madrid Great Again!

Real Madrid 0, FC Barcelona 4. Richtig gelesen, 0-4. Und nein, heute ist nicht der erste April. 0-4. Im Bernabeu. Gegen den Erzrivalen. Im größten Spiel der Welt. Weil sich „die Dinge nicht so entwickelten, wie wir es gehofft hatten“. Zweifellos, es ist dieser Tage nicht leicht, ein Madridista zu sein. Die Mannschaft spielt alles, nur keinen guten Fußball. Der Präsident fantasiert über Messi und Zidane und der Trainer, nun, haut solche Sätze raus. In einer Art und Weise, als wäre es selbstverständlich, eine Klatsche gegen Barca zu kassieren. Als wäre es normal, von der 40. Minute an vom eigenen Publikum ausgepfiffen zu werden. Doch die Chancen auf eine Rückkehr zur Normalität sind gering.

weiterlesen

Eine Seniorenbande gegen den Rest der Welt

Es glich einem Wunder, als die FIFA im Februar 2013 bekannt gab, bei der nächstjährigen Weltmeisterschaft in Brasilien erstmals Torlinientechnologie verwenden zu wollen. Gut, was bringt das, könnte man meinen? Stehen halt ein paar Kameras mehr in den Stadien herum. In der Vergangenheit gab es ja bereits einige gravierende Fehlentscheidungen. Diego Maradona wäre heute ebenso wenig wie der Englische Verband Weltmeister, wenn der Videobeweis bereits fünfzig Jahre zuvor eingeführt worden wäre, sodass diese Technologie nicht grundlos eingeführt wurde.

weiterlesen

Der beste Reservist der Welt

Er hat etwas von einem Virtuosen. Sein Spielstil, ein Genuss für jeden Zuschauer, für jeden Fan, selbst für die kritischen Madridistas. Seine Leichtigkeit am Ball, seine überragende Technik und seine Kreativität sorgten einst dafür, dass die halbe Welt hinter ihm her war. Vergleiche mit Zidane und Messi sind bei ihm Alltag, Zinedine Zidane persönlich ernannte ihn sogar zu seinem ebenbürtigem Nachfolger. Die Rede ist von Isco Alarcón, Publikumsliebling beim größten Verein der Welt, ehemaliger Gewinner des „Golden-Boy-Award“ und designierter Ballon d’Or-Preisträger der Zukunft. Warum er aktuell dennoch nur der beste Reservist der Welt ist.

weiterlesen

Guardiola: Ein nötiges Risiko

Eigentlich ist Jürgen Klopp erst seit gestern Trainer des FC Liverpool. Bewirkt hat er allerdings schon jetzt mindestens gleich viel wie sein Vorgänger Brendan Rodgers in dessen drei Jahren als Cheftrainer. Während Rodgers sich jahrelang bemühen-, sich regelrecht abrackern musste, um Fans und Spieler von sich zu überzeugen und für eine gute Atmosphäre im Klub zu sorgen, muss „The Normal One“ dafür nur seine Unterschrift an die richtige Stelle setzen. Zwei Sekunden Arbeit, und schon ist der Optimismus, die Hoffnung und die Gunst der Fans zurück an der Anfield Road. Liverpool hat einen neuen Hoffnungsträger, die Zukunft scheint gesichert zu sein.

weiterlesen

Der beste Spieler der Welt

Zahlreiche Rekorde und Titelgewinne stehen in seinem Lebenslauf, vor kurzem feierte er sein 15-jähriges Jubiläum als Spieler des FC Barcelona. Als 13-jähriger mit mickrigen 140 cm Körpergröße unterschrieb er seinen ersten Vertrag, um die benötigten Wachstumshormone zu finanzieren, um sich zum Stammspieler und schließlich zum Legendenstatus hochzuarbeiten. Warum Lionel Messi heute der beste Fußballer der Welt ist.

weiterlesen

Kein Geld gewinnt keine Titel

Die Bundesliga hat einen neuen Rekord. Stolze 412 Millionen Euro gaben die Klubs in diesem Sommer für Neuverpflichtungen aus, so viel wie nie zuvor. International gesehen verteilten die Vereine damit jedoch fast schon traditionellerweise nur etwas Kleingeld, erreichte Deutschland doch nur den 4. Rang im Ausgaben-Ranking, trotz des kriselnden italienischen Fußballs und der Transfersperre des FC Barcelonas. Die englische Premier League verbuchte gar dreimal so viel Ausgaben wie die deutsche Eliteliga. Schuld an dieser krassen Differenz ist neben der Geldschleuder BT Sport in gewisser Weise auch der RasenBallsport-Klub aus Leipzig. Statt etablierten Spielern und teuren Einkäufen verlassen sich die Bullen heuer auf aufstrebende Talente und ehemalige Salzburger, um den verpflichtenden Aufstieg in die Bundesliga zu fixieren. Warum sich diese Strategie noch rächen wird.

weiterlesen

Ronaldo’s Achillesferse

Da stand er nun. In seiner typischen Körperhaltung, breitbeinig vor dem Ball posierend, in typischer Ronaldo-Manier, wartend auf dem Pfiff des Schiedsrichters. Die Nachspielzeit war bereits angebrochen, ein Tor musste dringend her, wollte man nicht schon am ersten Spieltag Punkte verlieren und 0-0 spielen. Da kam der Freistoß gerade recht, für den er Anlauf genommen hatte. Das er bis dahin blass geblieben ist, ohne richtige Bindung zum Spiel, mit nur einer nennenswerten Aktion, einem Schuss von der Strafraumkante, spielte keine Rolle. Denn dieser Freistoß war Chefsache, sprich Ronaldo-Sache. Egal, ob ein Anderer ein geeigneter Schütze wäre, Ronaldo entscheidet. Warum Real dieses unlösbare Problem hat.

weiterlesen