Blutgrätsche

#Fussball #HalaMadrid #Blog

Menü Schließen

Monat: Januar 2016

Ein Skandal als Chance

Die WM in Katar ist ungewisser denn je. Die Präsidenten der beiden größten Fußballverbänden stehen ebenso wie etliche ihrer Mafia-Kollegen – auch FIFA-Exekutivkomitee-Mitglieder genannt – kurz davor, künftig ihr Gefasel nur noch im Knast ihrer Wahl verbreiten zu dürfen. Aktuell könnte es fußballpolitisch wahrlich nicht besser laufen. All jene, die jahrelang blind für Neuerungen auf stur schalteten und sich weder für den fairen Fußball noch für eine gerechte Wirtschaft einsetzten, bekommen jetzt in Form von Sanktionen der FIFA-Ethikkommission die Rechnung dafür gestellt. Unter ihren Nachfolgern soll der Fußball frei von Korruption und einer intransparenten Buchführung werden. Der Fußball und der Weltverband wollen sich abwenden von seiner illiberalen- und reaktionären Denkweise um künftig vermehrt Techniken und Ideen des 21. Jahrhunderts einzusetzen. Ein erster Schritt soll der Videobeweis sein. Ein Schritt, der dringend nötig ist – jetzt oder nie.

weiterlesen

The Hurrikane

Arsenal wollte ihn nicht. Chelsea wollte ihn nicht. Selbst Watford wollte ihn nicht. Als der 11-jährige Harry Kane anno 2004 in der Fankurve der Spurs stand, schien sein Traum von einer Karriere als Profifußballer schon ausgeträumt  – wie er dennoch zum größten Versprechen des englischen Fußballs wurde.

weiterlesen